KFZ-STEUER

Ich habe am 28.03.2007 meinen neuen Steuerbescheid bekommen.Der Van bleibt weiterhin ein Wohnmobil und die Jahressteuer wurde auf 450.-€ festgesetzt.Eine Emissionsklasse habe ich nicht.

 

GRÜNE PLAKETTE

NUR Fahrzeuge mit einem Kat der ersten Generation welche nach der Anlage XXIII StVZO entsprechen,bekommen eine grüne Plakette.Das sind die Schlüsselnummern 01 und 02.Fahrzeuge mit der Schlüsselnummer 00 wurden nach den Anlagen XXVI oder XXV StVZO homologiert.Da ich die Schlüsselnummer 00 habe,bekomme ich keine grüne Plakette.

 

Diese Prüfung nach Anlage XXIII StVZO wurde spätestens für Kfz.mit Erstzulassung ab 01.01.1995 erforderlich.Ein wesentlicher Bestandteil dieser Prüfung ist die Einhaltung der Grenzwerte für die Tank-Verdunstungsemission.Leider kann eine Nachrüstung nicht ohne unverhältnismäßig hohen Aufwand durchgeführt werden,der für eine Nachrüstung verschiedenster älterer Fahrzeugtypen und Varianten inakzeptabel erscheint.

 

30.01.2008

Nach einigen hin und her habe ich es geschafft,daß Auto umschlüsseln zu lassen.Ich habe nun Euro II bekommen,ohne das ein Kaltlaufregler verbaut werden musste.Ich habe nun die grüne Plakette und zahle eine Wohnmobilsteuer von 290.-.€ im Jahr.

 

31.01.2009

Die Neuregelung der Kfz.Steuer,die am 1.Juli 2009 in Kraft treten soll,hier Punkt 5: Bestandsfahrzeuge werden weiterhin nach derzeit geltendem Kfz.Steuerrecht behandelt.Sie werden nach einer Übergangszeit ab 2013 schonend in die CO2-orientierte Kfz.Steuer übergeführt.Die Einzelheiten werden zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt. 

2012

Im Januar habe ich den Van zum Saisonfahrzeug umgemeldet.Ich zahle für die 7 Monate von April-Oktober eine Kfz-Steuer in Höhe von 170,00 €

 

2013

Im März bekam ich meinen neuen Steuerbescheid,ich zahle wieder 170,00 € für die 7 Monate. Ab Januar 2013 sollte die Steuer ja in die CO2-orientierte Kfz.Steuer übergeführt werden,aber man scheint sich wohl nicht einig zu sein,wie die Steuer zu berechnen ist.

 

2014

Noch habe ich keinen neuen Steuerbescheid bekommen,da die Steuereintreibung keine Ländersache mehr ist,sondern vom Bund übernommen wurde.Zuständig sind nicht mehr die Finanzämter sondern die Hauptzollämter. Für Berlin das Hauptzollamt Frankfurt/Oder. Die Versendung der Steuerbescheide wird sich daher um mehrere Wochen verzögern. Der Steuerbetrag bleibt aber so wie er bisher war.